Skip to main content

Säbelsäge Sägeblatt wechseln: Wie wechselt man ein Säbelsägeblatt?

Die Säbelsäge ist eine vielseitige Universalsäge, die für eine Vielzahl von Projekten geeignet ist. Sie kann zum Schneiden von PVC, Metall, Holz und nageleingebettetem Holz sowie für Rollschnitte, Schruppschnitte und Konturschnitte verwendet werden. Es stehen Sägeblätter in verschiedenen Längen und Typen zur Verfügung, damit Sie diese große Bandbreite an Materialien schneiden können. Der Wechsel von einem Sägeblatt zum anderen kann schnell erfolgen, was Ihnen viel Zeit spart, wenn Sie an einem Projekt arbeiten, bei dem mehrere Arten von Materialien verwendet werden.

Benötigte Zeit: 3 Minuten.

Auswählen und Wechseln des Sägeblatts

  1. Ziehen Sie das Kabel ab oder entfernen Sie den Akku

    Stellen Sie sicher, dass die Säge keinen Strom hat, während Sie das Sägeblatt montieren, damit Sie sich nicht versehentlich verletzen. Wenn Sie eine kabelgebundene Säbelsäge haben, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Wenn Sie eine kabellose Säge haben, suchen Sie nach dem Schalter an der Unterseite der Säge neben dem kastenförmigen Akkupack. Klicken Sie auf den Schalter, um den Akku zu lösen.[1]
    Kaufen Sie eine Säbelsäge in Ihrem örtlichen Baumarkt. Fragen Sie, ob das Geschäft einen Geräteverleih anbietet, wenn Sie keine eigene Säge kaufen wollen.
    Montieren oder wechseln Sie das Sägeblatt niemals, wenn die Säge noch an das Stromnetz angeschlossen ist.

  2. Wählen Sie ein Sägeblatt aus, das zum Durchtrennen des Materials geeignet ist, das Sie haben.

    Säbelsägen haben eine Vielzahl von Sägeblättern, aus denen Sie je nach dem, was Sie schneiden, wählen können. Schauen Sie auf die Seite des Sägeblatts, um zu sehen, ob das Material angegeben ist, durch das es schneiden soll. Wählen Sie ein Sägeblatt, das etwa 8 cm länger ist als die Dicke des Materials, durch das Sie schneiden, damit das Sägeblatt nicht wackelt.

  3. Drücken Sie den Hebel oder die Taste am Spannfutter der Säge herunter.

    Das Spannfutter ist das zylindrische Metallteil am Ende der Säbelsäge, das das Sägeblatt in Position hält. Suchen Sie nach einem kleinen Hebel oder Knopf, der in der Regel schwarz oder rot ist, an der Seite der Säule und drücken Sie ihn herunter, um das Futter zu entriegeln. Halten Sie ihn gedrückt, bis Sie das Sägeblatt einsetzen.
    Wenn Sie Schwierigkeiten haben, den Knopf zum Entriegeln des Futters zu finden, sehen Sie in der Bedienungsanleitung der Säge nach.

  4. Schieben Sie das Sägeblatt in den Schlitz und lassen Sie den Hebel los.

    Positionieren Sie die Zähne des Sägeblatts so, dass sie nach unten zum Griff zeigen. Halten Sie den Hebel oder Knopf gedrückt und schieben Sie das stumpfe Ende des Sägeblatts in den Schlitz am Ende der Säge. Lassen Sie den Hebel bzw. Knopf los, um das Sägeblatt in der Säge zu sichern. Ziehen Sie leicht am Sägeblatt, um sicherzustellen, dass es nicht aus dem Spannfutter herausgezogen wird.
    Sie können das Sägeblatt auch so montieren, dass die Zähne nach oben zeigen. Dies eignet sich gut zum Schneiden von Bodenplatten im Holzrahmenbau oder von Objekten in Bodennähe, so dass der Griff nicht im Weg ist.

  5. Stellen Sie den Schuh ein, um das Sägeblatt zu stabilisieren und seine Länge anzupassen.

    Der Schuh ist das Metallteil, das um die Basis des Sägeblatts herumgeht und Ihnen die Steuerung der Säge erleichtert. Fassen Sie die Seiten des Schuhs an, um die Tasten herunterzudrücken, und ziehen Sie ihn vorsichtig aus der Säge heraus. Vergewissern Sie sich, dass das Sägeblatt mindestens 2,5 cm länger ist als die Dicke des zu schneidenden Materials, bevor Sie den Schuh loslassen. Stecken Sie die Säge wieder ein oder setzen Sie den Akku ein, wenn Sie die Einstellung des Schuhs abgeschlossen haben.[4]
    Sie müssen den Schuh nicht bei jedem Schnitt einstellen, aber es kann helfen, das Sägeblatt vor Beschädigung oder Wackeln zu schützen, während Sie schneiden.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *