Skip to main content

Makita DJR183Z

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

95,00 €

ohne Akku, inkl. 2x SägeblattZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04
Zu Amazon*

199,00 €

ohne Akku, inkl. Koffer, 2x SägeblattZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04
Zu Amazon*

262,19 €

inkl. 1x 5,0Ah Akku, Ladegerät, Koffer, 2x SägeblattZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04
Zu Amazon*
Hersteller
ModellDJR183Z
Abmessungen9,5 x 42 x 17 cm
Gewicht1.7kg
AntriebsartAkku

Makita DJR183Z – Leichtgewicht mit Power

Eine Säbelsäge ist ein unentbehrlicher Helfer für eine Vielzahl von Projekten im Haus, auf dem Bau oder im Garten. Ist sie dazu noch kabellos, kann sie ihre Aufgabe flexibel und völlig unabhängig von einer Steckdose erfüllen.

Makita hat eine ganze Reihe kräftiger Akku-Säbelsägen im Angebot. Diese 18 Volt-Geräte fügen sich nahtlos in die breite Produktpalette von wiederaufladbaren Profi-Maschinen des japanischen Herstellers ein.

Die Makita DJR183Z ist die kleinste dieser Recipro-Sägen. Sie ist für einhändige Bedienung konzipiert und bringt alle Tugenden mit, die Makita berühmt gemacht haben: Qualität, Ausdauer und Langlebigkeit sind alles Eigenschaften, die du auch von dieser Säbelsäge erwarten darfst.

 

  • Vorteile
  • sehr leicht und handlich
  • exzellente Bedienungsfreundlichkeit
  • Akkus mit anderen Makita-Maschinen kompatibel
  • werkzeugloser Sägeblattwechsel
  • vibrationsarm

  • Nachteile
  • Leistungsschwächen bei dickerem Material
  • umständliche Sicherheitsschalter

 

Ideal für eine Hand

Die Makita DJR183Z ist goldrichtig, wenn eine leichte und handliche Säbelsäge gefordert ist. Ob mit einer Hand oder beidhändig, die Maschine lässt sich immer optimal führen. Besonders praktisch sind die zwei unterschiedlich positionierten Einschalter, die die Bedienung in jeder Stellung erlauben.

Etwas fummelig sind dagegen die Sicherheitsschalter, die vor dem Einschalten gedrückt werden müssen. Hier sollte sich Makita eine praktikabelere Lösung überlegen. Die Griffflächen sind an den entscheidenden Stellen mit handfreundlichem Gummimaterial gepolstert, das Rutschfestigkeit und Arbeitskomfort verleiht.

Beim Gewicht kommen die kompakten Abmessungen der Makita DJR183Z voll zum Tragen. Zusammen mit einem leistungsfähigen 3 Ah-Akku wiegt die Maschine ganze 1,8 kg – ein Spitzenwert.

Flexible Akku-Technologie

Kompatibilität wird bei Makita großgeschrieben. Deshalb kannst du für die Makita DJR183Z alle Makita-Akkus der 18-Volt Reihe verwenden. Ob der leichte 1,5 Ah-Akku oder der 6 Ah-Akku mit Endlos-Power, sie passen alle.

Die Makita Akkus mit der Lithium-Ion Extreme Technology (LXT) sind für optimale Energieausbeute ausgelegt. Lange Laufzeit auch bei hoher Beanspruchung ist das Kennzeichen dieser kleinen Energiebündel.

Hohe Leistung bei geringer Vibration

Der Motor der Makita DJR183Z zieht ordentlich durch. Zwar hat er nicht die bullige Kraft der größeren Makita Säbelsägen, für kleinere Jobs ist das Triebwerk aber mehr als ausreichend. Die Hubzahl ist stufenlos regelbar, die clevere Makita-Elektronik sorgt dabei für maximale Power im gesamten Drehzahlbereich.

Als zusätzliches Sicherheitsmerkmal besitzt die Säge eine elektronische Bremse, die den Motor bei Bedarf blitzschnell zum Stillstand bringt. Die Maschine läuft ruhig und ohne große Vibrationen. Mit einem Vibrationswert von nur 7,0 m/s2 gehört die kompakte Makita zu den Klassenbesten.

Hohe Schnittgeschwindigkeit bei dünnem Material

Die maximale Hubzahl der Makita DJR183Z beträgt beachtliche 3000 min-1. Mit einer entsprechenden Hubhöhe wären damit hohe Sägeleistungen möglich. Allerdings ist die Hubhöhe der Maschine mit 13 mm im Vergleich zu anderen kompakten Säbelsägen gering. Laut Makita sind damit Schnitte in Holz mit einer Stärke von 50 mm möglich, auch Metallrohre können bis zu einem Durchmesser von 50 mm getrennt werden.

Die Schnittgeschwindigkeit kann bei dünnem Holz oder Metall voll überzeugen, kleinere Kunststoffrohre nimmt die Maschine flott in Angriff. Bei dickerem Material – beispielsweise einem mit Nägeln gespickten 4 cm starken Kantholz – gerät die kleine Makita jedoch an ihre Leistungsgrenze. Dann muss ordentlich nachgedrückt werden, Maschine und Sägeblatt erreichen in diesem Fall unerwünscht hohe Temperaturen und der Arbeitsfortschritt ist gering. Für härtere Einsätze ist daher ein größeres Modell aus der Makita-Reihe besser geeignet.

Ausstattung auf hohem Niveau

Auf Anwenderfreundlichkeit wurde von Makita schon immer großen Wert gelegt. Auch die Makita DJR183Z kann mit praktischen Ausstattungsdetails aufwarten. Besonders positiv fällt der werkzeuglose Sägeblattwechsel auf.

Das von Makita verwendete Wechselsystem ist so simpel wie genial. Durch Verdrehen des Drehhebels wird das Sägeblatt freigegeben, da es unter leichter Federspannung steht, wird es sogar quasi ausgespuckt. Du musst also niemals ein heißes Sägeblatt anfassen. Das neue Blatt wird einfach in die Führung gedrückt und arretiert von selbst – eine super Lösung!

Der Sägeschuh ist in der Höhe verstellbar, allerdings muss dafür erst eine Inbus-Schraube gelöst werden. Bei den größeren Makita-Säbelsägen funktioniert auch das werkzeuglos. Praktisch ist das helle LED-Licht, das den Arbeitsbereich zuverlässig ausleuchtet. Achtung: Die Makita DJR183Z wird ohne Akku oder Ladegerät ausgeliefert. Du erhältst also nur die nackte Maschine im Karton.

Fazit

Die Verarbeitung der Makita DJR183Z ist, wie von diesem Hersteller gewohnt, perfekt. Die Säge liegt hervorragend in der Hand und ist schön leicht. Technisch wirkt diese Säbelsäge sehr ausgereift.

Das einzige Manko ist die relativ schwache Sägeleistung in dickem Material. Für leichte Arbeiten ist sie durch ihre kompakten Abmessungen aber sehr zu empfehlen.

ModellDJR183Z
Abmessungen9,5 x 42 x 17 cm
Gewicht1.7kg
AntriebsartAkku

ab 95,00 €

ohne Akku, inkl. 2x SägeblattZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04