Skip to main content

Makita JR3060T

171,09 €

inkl. Koffer, Sägeblatt-SetZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04
Hersteller
ModellJR3060T
Abmessungen48,5 x 9,9 x 18,1 cm
Gewicht4.4kg
AntriebsartNetzstrom
Watt1250Watt

Makita JR3060 – bullige Kraft für professionellen Einsatz

Maschinen von Makita versprechen Leistung und Langlebigkeit. Das gilt natürlich auch für die Säbelsägen mit Kabel. Unter der Serienbezeichnung Makita JR werden sie in verschiedenen Stärken und Ausstattungsvarianten verkauft.

Die Makita JR3060T ist das Modell in der Mitte zwischen der brachialgewaltigen JR3070CT und der etwas handlicheren Universal-Säbelsäge JR3050T. Diese Maschine ist für Profis und anspruchsvolle Heimwerker konzipiert und macht auch im härtesten Einsatz nicht schlapp.

 

Vorteile

• robuste und langlebige Technik
• leistungsstarker 1250 Watt-Motor
• 4-fach verstellbarer Pendelhub
• werkzeugloser Sägeblattwechsel
• verstellbarer Sägeschuh

Nachteile

• hohes Gewicht
• kein LED-Licht
• Der Transportkoffer ist knapp bemessen.

 

Gutes Handling, aber schwer

Der Unterschied zu billigen Baumarktgeräten wird sofort klar: Hier kommen hochwertige Komponenten zum Einsatz, die solide verarbeitet sind. Die Makita JR3060T besticht durch ein gut ausbalanciertes Gehäuse aus hochwertigem Kunststoff, die Griffflächen sind komfortabel mit Weichgummi abgepolstert.

Das hat einerseits den Vorteil einer handfreundlichen und rutschsicheren Oberfläche, sollte darüber hinaus versehentlich eine elektrische Leitung in der Wand durchgesägt werden, ist der Körper vor einem gefährlichen Stromschlag geschützt.

Hohe Leistung und robuste Einzelteile sorgen allerdings dafür, dass diese Säbelsäge nicht zu den Federgewichten gehört. Mit 4,4 kg braucht es schon kräftige Hände, um die Maschine im Dauereinsatz zu führen. Im Gegenzug geht die JR3060T aber zuverlässig durch dick und dünn und schreckt auch nicht vor Projekten zurück, wo radikale Durchzugskraft gefordert ist.

Bärenstark für schnellen Schnitt

Mit 1250 Watt gehört der Motor der Makita JR3060T schon in die Oberklasse der Säbelsägen. Dieses Triebwerk hat so viel Power, dass Makita eine Rutschkupplung zwischenschalten muss, um Beschädigungen an Getriebe oder Sägeblättern zu vermeiden.

Mit dieser Leistung sind große Schnittgeschwindigkeiten in unterschiedlichen Werkstoffen keine Überraschung. Die Hubzahl kann von 0-2800 min-1 stufenlos reguliert werden, die Hubhöhe beträgt beachtliche 32 mm.

Diese Kombination ergibt eine rasante Hubgeschwindigkeit, die maximale Schnitttiefen von 255 mm in Holz und 130 mm in Metallrohre zulässt.

Der Pendelhub – für jedes Material einstellbar

Die große Schnittgeschwindigkeit ist auch dem serienmäßigen Pendelhub zu verdanken. Neben der 0-Stellung kann er in 3 Stufen zugeschaltet werden. In der 3. Stufe frisst sich das Sägeblatt der Makita JR3060T mit deutlich sichtbaren Orbitalbewegungen durch Holz und sorgt für beeindruckenden Arbeitsfortschritt.

Für die Bearbeitung von Metall bringt der Pendelhub keine Vorteile und bleibt daher abgeschaltet. So kann für alle Werkstoffe der passende Pendelhub eingestellt werden – für optimale Ergebnisse.

Sekundenschneller und werkzeugloser Sägeblattwechsel

Mussten beim Vorgängermodell noch mühevoll zwei Inbus-Schrauben gelöst werden, um das Sägeblatt zu tauschen, so funktioniert das mit der Makita JR3060T wesentlich einfacher und schneller. Das Schnellwechselsystem von Makita ist so simpel wie genial:

Durch Verdrehen des Verschlusses an der Führung wird das Sägeblatt freigegeben und kann entnommen werden, das Neue wird einfach in die Führung gesteckt und wird automatisch arretiert. Besser kann der Sägeblattwechsel nicht funktionieren.

Sägeschuhverstellung optimal gelöst

Wie bei einer Säbelsäge der Oberklasse nicht anders zu erwarten, kann der Sägeschuh der Makita JR3060T in mehreren Stufen verstellt werden. Durch die Verschiebung des Sägeschuhs kann nicht nur die Schnitttiefe präzise an die Materialstärke des Werkstücks angepasst werden, auch die Standzeit des Sägeblatts verlängert sich erheblich.

Ist es an einer Stelle abgenutzt, können durch die Verstellung des Sägeschuhs unbenutzte Zähne zum Eingriff kommen. Die Höhenverstellung erfolgt durch Drücken eines Knopfes an der Seite des Stößels. Nach Einstellung der gewünschten Höhe wird der Knopf einfach wieder arretiert – eine praktische und sehr anwenderfreundliche Lösung.

Wenig Minuspunkte

Gibt es an der Makita JR3060T überhaupt etwas zu bemängeln? Nur sehr wenig, denn sie ist eine ausgereifte Säbelsäge von Profis für Profis. Einige Details sind aber verbesserungsfähig:

Ein LED-Licht fehlt, das ist ein praktisches Ausstattungsmerkmal für ungenügend ausgeleuchtete Arbeitsräume. Der mitgelieferte Transportkoffer könnte ein wenig geräumiger sein, denn Maschine und Kabel finden nur knapp darin Platz.

Rohe Kraft für harte Jobs

Für feines und genaues Arbeiten ist die Makita JR3060T nicht gemacht. Dafür ist sie zu groß und zu schwer. Ihr bevorzugtes Betätigungsfeld ist überall dort, wo unbändige Kraft und schneller Arbeitsfortschritt gefordert sind.

Professionelle Anwender in Bau und Handwerk finden in dieser Maschine einen optimalen Partner. Aber auch werkzeugverliebte DIY-Profis, die ein kräftiges Gerät für Haus und Garten suchen, sind mit der Makita JR3060T bestens bedient.

Fazit

Die Makita JR3060T ist ein professionelles Arbeitsgerät mit allen Eigenschaften, die Makita zu einem der erfolgreichsten Maschinenhersteller weltweit gemacht hat.

Ausdauernde Power, verbunden mit sprichwörtlicher Langlebigkeit und praxisgerechten Detaillösungen zeigen, was heute im Säbelsägenbau erreichbar ist. Makita machts möglich!

ModellJR3060T
Abmessungen48,5 x 9,9 x 18,1 cm
Gewicht4.4kg
AntriebsartNetzstrom
Watt1250Watt

171,09 €

inkl. Koffer, Sägeblatt-SetZuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04