Skip to main content

Makita JR3070CT

209,78 € 314,16 €

inkl. Koffer, Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04
Hersteller
ModellJR3070CT
Abmessungen68,6 x 27,9 x 12,7 cm
Gewicht4.6kg
AntriebsartNetzstrom
Watt1510Watt

Makita JR3070CT – mächtig Power fürs Grobe

Der Name Makita steht für langlebige Qualität, Funktionalität und Performance. Die Traditionsfirma aus Japan gilt auch hierzulande als Garant für Zuverlässigkeit und solide Wertarbeit. Die Säbelsägen von Makita gehören zu den besten Geräten, die es zu kaufen gibt.

Neben einem breiten Angebot von Akku-Maschinen hat Makita auch etliche Reciprosägen mit Kabel im Programm. Die Makita JR3070CT ist das starke Vorzeigemodell in dieser Reihe. Diese robuste und kraftvolle Profi-Maschine geht durch dick und dünn und glänzt mit durchschlagender Leistung und vielen sinnvollen Details.

 

Vorteile

  • durchzugsstarker 1510 Watt-Motor
  • Anti-Vibrationssystem
  • Rutschkupplung
  • 3-stufiger Pendelhub
  • werkzeugloser Sägeblattwechsel

Nachteile

  • hohes Gewicht
  • kein LED-Licht
  • kurzes Kabel

 

Gutes Handling – nicht für Schwache

Der Makita JR3070CT ist gleich anzusehen, dass sie ein echter Profi ist. Stabil und solide, mit ergonomisch geformten Griffen und optimal zugänglichen Schaltern, ist sie für den Dauereinsatz gut geeignet.

Die Makita Anti-Vibration-Technology (AVT) ermöglicht ermüdungsfreies Arbeiten, auch wenn es richtig zur Sache geht. Bedingt durch ihre hohe Leistung und robuste Bauart, ist die Maschine allerdings kein Leichtgewicht: Mit 4,6 kg gehört die Makita JR3070CT zu den schweren Säbelsägen.

Das hohe Gewicht hilft zwar beim vertikalen Sägen – die Säge drückt sich fast von selbst durch das Werkstück – für längeres Arbeiten über Kopf ist sie dagegen schlichtweg zu wuchtig.

Starke Technik – durchdachte Details

Diese Säbelsäge frisst sich gnadenlos durch jedes Material. Dank des bärenstarken 1510 W-Motors ist die Makita JR3070CT für alle Aufgaben bestens gerüstet. Hohe Durchzugskraft schon bei geringen Hubzahlen zeichnen dieses Triebwerk aus, die Hubzahl kann stufenlos von 0 bis maximal 2800 min-1 über den Hauptschalter reguliert werden.

Die Makita Konstantelektronik sorgt dabei für gleichmäßigen Motorlauf. Praktisch: Je nach Material kann die Hubzahl an einem Drehrad vorgewählt werden. Die Säge geht mit solcher Kraft ans Werk, dass Makita ihr eine Rutschkupplung spendiert hat. Die entkoppelt Sägeblatt und Motor, falls die Belastung zu groß wird, und verhindert so Schäden an Blatt und Maschine.

Nicht nur die hohe Motorleistung, auch die anderen technischen Details der Makita JR3070CT verhelfen ihr zu einer unvergleichlichen Schnittleistung. Eine Hublänge von 32 mm ermöglicht schnelle Schnitte in eine Vielzahl von Materialien, der dreistufige – auch abschaltbare – Pendelhub beschleunigt den Sägefortschritt zusätzlich. Die erreichbaren Schnitttiefen sind beachtlich: Holz mit einer maximalen Stärke von 255 mm und Metallrohre mit einem Durchmesser von 130 mm können mit dieser Säbelsäge in Angriff genommen werden.

Sägeblattwechsel im Handumdrehen

Der Wechsel des Sägeblattes ist bei dieser Maschine ein Kinderspiel. Nach Drücken des Auslösers wird das alte Blatt quasi ausgespuckt. Das hat den Vorteil, dass ein eventuell heißes Sägeblatt nicht angefasst werden muss.

Das neue Blatt wird in die Führung gesteckt und wird automatisch verriegelt. Das Ganze funktioniert werkzeuglos und dauert nur einige Sekunden. Ein Verhaken des Sägeblattes beim Wechseln, wie bei einigen anderen Fabrikaten vorkommt, gibt es bei diesem System nicht.

Alles, was ein Profi braucht

Neben dem Schnellwechselsystem für die Sägeblätter kann die Makita JR3070CT mit einem mehrfach verstellbaren Sägefuß aufwarten. Damit kann nicht nur die Schnitttiefe dem jeweiligen Werkstück angepasst werden, auch die Sägeblätter können über ihre gesamte Länge genutzt werden. Das erhöht ihre Lebensdauer entscheidend.

Geliefert wird die Makita JR3070CT im stabilen Metallkoffer, der leider etwas knapp bemessen ist. Im Lieferumfang ist auch ein Universalsägeblatt inbegriffen. Wir empfehlen, einen Satz Qualitätssägeblätter für verschiedene Materialien beim Kauf der Maschine gleich mitzubestellen.

Wenige Schwachpunkte

Zu kritisieren gibt es an der Makita JR3070CT nur wenig: Das Kabel ist mit 2,5 m etwas kurz und bietet nicht viel Bewegungsfreiheit. Für die Ausleuchtung dunkler Arbeitsbereiche wäre eine LED-Leuchte ein sinnvolles Zusatzdetail. Abgesehen davon ist die Maschine Spitzenklasse.

Robuste Qualität auch für Großprojekte

Diese Säbelsäge lässt sich durch nichts in die Knie zwingen. Mit ihren scheinbar unendlichen Leistungsreserven ist sie für Einsätze auf dem Bau ideal. Auch für Abbruchunternehmen ist sie die Säbelsäge der Wahl.

Überall dort, wo ein schneller Schnitt in unterschiedlichen Werkstoffen verlangt wird, ist die Makita JR3070CT voll in ihrem Element. Für feine oder genaue Sägearbeiten ist sie aber zu groß und zu schwer.

Fazit

Power und Performance pur – die Makita JR3070CT kann voll überzeugen. Wenn du eine qualitativ hochwertige und innovative Profi-Säge suchst, die unglaublich viel Kraft hat, dann liegst du mit dieser Säbelsäge genau richtig.

Für den durchschnittlichen Heimwerker ist sie allerdings schon überdimensioniert. Für den Hausgebrauch reicht auch eine der kleineren Makita-Schwestern.

ModellJR3070CT
Abmessungen68,6 x 27,9 x 12,7 cm
Gewicht4.6kg
AntriebsartNetzstrom
Watt1510Watt

209,78 € 314,16 €

inkl. Koffer, Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2021 05:04